Home

Die soziale Lernküche in Hamburg-Mümmelmannsberg

Mümmelmannsberg ist eine Großsiedlung im Hamburger Stadtteil Billstedt.
Z.Zt. leben in Hamburg – MMB ca. 19000 Menschen. (Stand 2004).


Der Anteil von:

  • Bewohnern Nicht-Deutscher-Herkunft beträgt 22,7 %<7li>
  • Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre 22 %
  • Empfänger von Transferleistungen 15,7 %

(Stand 2005)


Der Anteil der Familien, die innerhalb oder kurz vor der Armutsgrenze leben,
steigt stetig an. Das hat zur Folge, dass nicht nur die Anzahl der „dicken
Kinder“ in sozial schwachen Familien steigt, sie haben auch schlechtere
Zähne als Sprösslinge wohlhabender Familien.

Der Grund hierfür liegt nicht nur am geringen Einkommen, sondern auch in der
Fehlernährung. Heute ist das Angebot an Lebensmitteln riesig – und nicht alles, was
in den Supermarktregalen liegt, trägt zu einer genussreichen und vollwertigen
Ernährung bei. Grundlage für das Essverhalten von Jugendlichen und
Jungerwachsenen werden in der Kindheit geschaffen. Darum ist es wichtig, die
Ernährung von vornherein auf eine gesunde Basis zu stellen. Prägend für das
Essverhalten von Kindern, ist das Vorbild von Eltern und Freunden.


Deshalb ist es wichtig, Eltern, hier vor allem junge Mütter, die in der zweiten oder
dritten Generation von Transfer-Leistungen leben, Wissen über gesunde Ernährung
und gesundes Kochen zu vermitteln. Parallel dazu kann ihnen soziales Lernen
vermittelt werden und selbstverantwortlich für sich und ihre Familien – im Bereich
Ernährung – zu handeln. Dazu werden folgende Angebote vorgehalten:

  • Gemeinsames Kochen und Essen
  • Haushalts-, Etat-, Vorrats- und Einkaufsplanung
  • Beratung und Begleitung in Konfliktsituationen
  • Ernährungsberatung

In der sozialen Lernküche werden folgende Angebote vorgehalten:

  • 2 x wöchentlich – Kochkurs für Erwachsene und Kinder (Gruppenangebot)
  • 1 x wöchentlich – Kochkurs für Kinder (Gruppenangebot)
  • 1 x wöchentlich – Ernährungsberatung für Erwachsene und Kinder